Gesellschaftlicher Dialog Ethik & Digitalisierung – Vertrauen in unsere vernetzte Welt

Am 17. April 2018 findet erstmals der Gesellschaftliche Dialog Ethik & Digitalisierung im Humboldt Carré in Berlin statt.

Die Welt erfährt gegenwärtig einen der tiefsten Umbrüche der Menschheitsgeschichte. Änderungen der Kommunikationswege haben Gesellschaft und zwischenmenschliche Beziehungen schon immer entscheidend geprägt. Die heutige digitale Revolution verändert aber alles: Information, Lernen, Arbeit, Freizeit, Medizin und Demokratie – alles wird anders werden. Kein Staat, keine Gesellschaft wird sich diesen Umwälzungen entziehen können. Die Zukunft heißt: Digitalisierung.
Mehr Informationen

Ziel des Gesellschaftlichen Dialog Ethik & Digitalisierung ist es deswegen,

  • die ethischen Herausforderungen zu konkretisieren,
  • Bereiche wie Arbeitswelt, Gesundheit, IT-Sicherheit und Mobilität integriert zu betrachten,
  • erste Lösungsansätze in nationalen und internationalen Dimensionen zu erarbeiten und
  • bestehende Blockaden zu lösen, Ängste aufzugreifen und Menschen mitzunehmen.

 

Staat & Rahmenbedingungen
Wie wird der "Staat" seiner Rolle gerecht, aus technologischer Innovation gesellschaftlichen Fortschritt zu machen?
Arbeitgeber & Arbeitnehmer
Wie können Arbeitgeber und Arbeitnehmer den Wandel der Arbeitswelt durch Robotik, Automatisierung und Digitalisierung gemeinsam gestalten?
IT-Sicherheit & Datenschutz
IT-Angriffe, Sicherheitslücken und Bequemlichkeit – Wie erreichen wir einen hohen IT-Schutz für unsere vernetzte Welt?
Mobilität & Robotik
Fahren oder fahren lassen – neue Freiheiten oder drohender Kontrollverlust durch autonome Mobilitätsangebote?
Gesundheit & Pflege
Big Data in der Gesundheitswirtschaft: Chance für uns alle oder persönliches Risiko?
Bildung & Kompetenzen
Wie gewinnen „jung und alt“ notwendige digitale Kompetenzen, sodass alle selbstbestimmt/mündig leben/handeln können?


Im Detail

KongressprogrammKongressformateAusstellungsplan
Unterstützungsmöglichkeiten
Kongressteilnahme