Programm

9:00 - 10:15

Plenum

Eröffnungsplenum
Öffentliches Auftragswesen aktuell: Nationale, europaweite und internationale Trends und
Entwicklungen auf den Punkt gebracht!

Das Jahr 2016 stand ganz im Zeichen der „großen“ Vergaberechtsreform, bei der mit dem Vergaberechtsmodernisierungsgesetz die Vergaben oberhalb der EU-Schwellenwerte neu geregelt und drei EU-Richtlinien in nationales Recht umgesetzt wurden. Mit ihr wurden u.a. die strategischen Ziele in der öffentlichen Beschaffung gestärkt und die durchgehende Digitalisierung durch die verpflichtende elektronische Vergabe auf den Weg gebracht. In diesem Jahr folgte mit der UVgO die Reform des Vergaberechts unterhalb der EU-Schwellenwerte, welche sich doch eng an den Oberschwellenbereich anlehnt. Zudem rückt die von nicht wenigen öffentlichen Auftraggebern, aber auch Landesgesetzgebern lang ersehnte Einführung eines bundesweiten Wettbewerbs-/Antikorruptionsregisters tatsächlich näher.

Vergaberechtsreformen, strategisch-nachhaltige Ansätze und insbesondere die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung insgesamt prägen den Wandel des öffentlichen Auftragswesens. Das Eröffnungsplenum bringt daher aktuelle Trends und Entwicklungen auf den Punkt. Es widmet sich dabei europäischen und nationalen regulatorischen Aspekten wie auch dem Megatrend der Digitalisierung.

  • Begrüßung & Moderation
    Dr. Klaus
    von Dohnanyi

    Vorsitzender des Beirates, Wegweiser Media & Conferences GmbH Berlin

  • Keynote
    Dr. Irmfried
    Schwimann

    Dp Director General, DG for Internal Market, Industry, Entrepreneurship and SMEs, European Commission

  • Jan-Lars
    Bey

    Mitglied des Partnerboards, Cassini Consulting

  • Andreas
    Haak

    Partner, Head of Competition, EU and Trade, Fachanwalt für Vergaberecht, Taylor Wessing Rechtsanwälte

  • Dr. Thomas
    Solbach

    Referatsleiter Öffentliche Aufträge, Vergabeprüfstelle, Immobilienwirtschaft; Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

10:15 - 10:45

Networking-Pause und Besuch der Fachausstellung

10:45 - 12:00

Fachforen I – III & Round Table (parallele Veranstaltungen)

Handlungsfeld I: Professionalisierung: Vergaberecht, Organisation & Personal

Fachforum I
Die Vergabestelle der Zukunft: Anforderungen an die Organisations- und Personalentwicklung in großen/zentralen und kleinen/dezentralen Beschaffungsstellen

Im Detail
 

Diskutanten

  • Moderation
    Markus
    Römer

    Senior Manager, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

  • Marion
    Götz

    Leiterin der Lenkungsgruppe Interkommunale Zusammenarbeit im Kreis Groß-Gerau und Fachbereichsleiterin Zentrale Dienste und Finanzen, Stadt Raunheim

  • Dr. Dieter
    Laux

    Strategisches Bildungsmanagement, Polizeiakademie Hessen

  • Susanne
    Nachtigall

    Abteilungsleiterin B, Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern

  • Waltraud
    Spangel

    Leiterin des Vergabeamts, Stadt Regensburg

Handlungsfeld 2: Digitale Beschaffung: Strukturen, Prozesse & Sicherheit

Fachforum II
Dauerbrenner rechtssichere elektronische Beschaffung: Stolpersteine in der Praxis und weitergehende Anforderungen durch E-Government-Gesetze des Bundes und der Länder

Im Detail

  • Impuls
    Dr. Hagen
    Hoffmann

    Partner, GÖHMANN Rechtsanwälte

  • Dr. Kay
    Ruge

    Dez. II: Verwaltungsreform, Vergaberecht, Deutscher Landkreistag

  • Frank
    Schmitz

    Leiter des Referats Z14 (E-Beschaffung, Vergabeportal), Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern

  • Susann
    Wolf

    Softwarebetreuerin Vergabewesen, Zentrales Vergabebüro, Landeshauptstadt Dresden

Handlungsfeld 3: Anwendung: Nachhaltigkeit, Innovationen & Märkte

Fachforum III
Im Blickpunkt: Vergabe und Umsetzung von komplexen Beschaffungen im Dienstleistungssektor – Strategien und Methoden der Qualitätssicherung

Im Detail

  • Moderation
    Prof. Dr. Michael
    Eßig

    Leiter Forschungszentrum für Recht und Management öffentlicher Beschaffung (FoRMöB), Universität der Bundeswehr München

  • Dr. Michael
    Brüggemann

    Rechtsanwalt, Partner, Competition, EU and Trade, Taylor Wessing Rechtsanwälte

  • Detlef
    Frank

    Leiter Beschaffung Maschinen, T-FM und Material, Deutsche Bahn AG

  • Dr. Kay-Uwe
    May

    Programm Zukunft Bahn, Kaufmännische Steuerung (DX), Deutsche Bahn AG

  • Normann
    Röder

    Leiter des Referats „Beschaffung und Strategischer Einkauf“, Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg

Handlungsfeld 4: IT-Beschaffung: Strategie, Vergabemanagement & IT-Sicherheit

Round Table A
Risikobasiertes Vergabemanagement

in Zusammenarbeit mit:

  • Moderation
    Felix
    Zimmermann

    Abteilungsleiter ZIB, Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern

  • Andreas
    Brombach

    Referat ZIB11 – Strategische Beschaffung, Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern

  • Erblin
    Kurteshi

    Referat ZIB12 – Informations- und Kommunikationstechnik, Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern

12:00 - 12:15

Networking-Pause und Besuch der Fachausstellung

12:15 - 13:00

Workshops A.1 – A.4 (parallele Veranstaltungen)

Workshop A.1
Das Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb im Kontext aktueller Rechtsprechung: Spagat zwischen Wettbewerbsprinzip und Hoflieferantentum

Im Workshop werden die Voraussetzungen für das Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb anhand aktueller Entscheidungen (u.a. zur Beschaffung von Kampfdrohnen, Korvetten, sondergeschützten Fahrzeugen, Mautsystemen) erläutert und diskutiert, ob das Regelwerk (insbes. VSVgV) reformbedürftig ist.

veranstaltet durch:

  • Andreas
    Haak

    Partner, Head of Competition, EU and Trade, Fachanwalt für Vergaberecht, Taylor Wessing Rechtsanwälte

  • N.
    N.

    Vertreter der Bundeswehr

  • Dr. Michael
    Brüggemann

    Rechtsanwalt, Partner, Competition, EU and Trade, Taylor Wessing Rechtsanwälte

Workshop A.2
Dauerbrenner Nachforderung von Unterlagen und Nachweisen

Praxiserfahrungen und neuere Spruchpraxis: Wann ist die Nachforderung von Unterlagen und Nachweisen zulässig, welche Grenzen sind zu beachten und zu welchen Zeitpunkten ist die Nachforderung (noch) möglich?

veranstaltet durch:

  • Ralf
    Stötzel LL.M.

    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Vergaberecht, Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht, Partner, GÖHMANN Rechtsanwälte

  • Dr. Wiland
    Tresselt

    Rechtsanwalt, Partner, GÖHMANN Rechtsanwälte

Workshop A.3
Die richtige Vergabestrategie für IT-Großprojekte

Der Workshop adressiert die Frage, wie der öffentliche Auftraggeber durch Anwendung der richtigen Vergabestrategie bessere Ergebnisse in der Umsetzung von IT-Großprojekten erzielen kann. Dabei wird anhand von sieben konkreten Lösungsansätzen aufgezeigt, wie eine Harmonisierung von Projektplanung und Vergabekonzeption und damit eine erfolgreiche Auswahl und Steuerung von Auftragnehmern erreicht werden kann.

veranstaltet durch:

  • Moderation
    Felix
    Dinnessen

    Management Consultant, Cassini Consulting

Workshop A.4
Leistungsverzeichnisse nach UfAB-Wertungsschema

veranstaltet durch:

 

  • Josef
    Horn

    Prokurist und Leiter Ausschreibungsdienst, Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH

  • Frank
    Linneberg

    Rechtsanwalt, Geschäftsfeldentwicklung, Administration Intelligence AG

13:00 - 14:00

Networking-Lunch

14:00 - 15:15

Fachforen IV – VI (parallele Veranstaltungen)

Handlungsfeld 1: Professionalisierung: Vergaberecht, Organisation & Personal

Fachforum IV
Die Kunst des Verhandelns: Wie aus dem am häufigsten genutzten Vergabeverfahren das „Beste“ rauskommt!

Im Detail

  • Thomas
    Kaiser

    Bundesbankdirektor, Leiter des operativen Einkaufs, Deutsche Bundesbank

  • Dr. Pascale
    Liebschwager

    Fachanwältin für Vergaberecht, RWP Rechtsanwälte

  • Lars
    Ohse

    Geschäftsbereichsleiter Beschaffung, Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH)

Handlungsfeld 2: Digitale Beschaffung: Strukturen, Prozesse & Sicherheit

Fachforum V
Wettbewerb um öffentliche Aufträge stimulieren und steuern: Die klügsten Instrumente und Tools im Praxischeck

Im Detail

  • Moderation
    Prof. Dr. Heiko
    Höfler

    Rechtsanwalt, Partner, Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht und für Vergaberecht, Bird & Bird LLP

  • Kapitän zur See Ludwig
    Lennartz

    Leiter des Referats „Wirtschaftlichkeit von Realisierung und Nutzung von Wehrmaterial“, Bundesministerium der Verteidigung

  • Klaus
    Rassmann

    Strategischer Zentraleinkauf, Landesbetrieb Straßenbau.NRW

  • Carsten
    Saffran

    Abteilungsleiter Einkauf & Materialwirtschaft, Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH

Handlungsfeld 3: Anwendung: Nachhaltigkeit, Innovationen & Märkte

Fachforum VI
Orientierung im „Siegel- und Zertifikatsdschungel“: Experten, Bieter und Vergabestellen im Dialog über Sinn und Unsinn erweiterter Nachweispflichten

Im Detail

Diskutanten

  • Moderation
    Prof. Dr. Ronald
    Bogaschewsky

    Inhaber des Lehrstuhls für BWL und Industriebetriebslehre, Universität Würzburg

  • Ilse
    Beneke

    Leiterin der Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung, Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern

  • Ulrich
    Hellenbrand

    Katalogeinkauf, Landeshauptstadt Mainz

  • Max
    Mangold

    Junior-Berater im Programm für nachhaltige Wertschöpfungsketten und Standards, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

  • Anja
    Theurer

    Geschäftsführerin, Auftragsberatungsstelle Brandenburg e.V.

15:15 - 15:30

Networking-Pause und Besuch der Fachausstellung

15:30 - 16:15

Workshops B.1 – B.4 (parallele Veranstaltungen)

Workshop B.1
Alles was Sie zur Losvergabe wissen müssen!

  • Aufteilung in Fach- und Teillose oder Gesamtvergabe
  • Neuregelung zur Zuschlagserteilung auf wirtschaftlichere Loskombination
  • Potenziale der Loslimitierung durch Angebots- und Zuschlagslimitierung
  • Weitergabe der Verpflichtung bei Unteraufträgen

veranstaltet durch:

  • Dr. Jenny
    Mehlitz

    Fachanwältin für Vergaberecht und für Bau- und Architektenrecht, Partnerin, GSK Stockmann

Workshop B.2
Öffentliche Beschaffung im Dienste der Sustainable Development Goals (SDGs)?
 

veranstaltet durch:

  • Univ.-Prof. Dr. Jan
    Ziekow

    Direktor des Deutschen Forschungsinstituts für öffentliche Verwaltung Speyer

Workshop B.3
Ausschreibung – Vergabe – und dann?

  • Vertragsmanagement
  • ERP Schnittstelle für das Rechnungsmanagement
  • Schnittstelle zum Katalog
  • Der ideale Prozess nach der Vergabe mittels Unterstützung durch künstliche Intelligenz
  • Transparenz in der Beschaffung – vom Katalog bis zur Ausgabenanalyse 
  • Automatische Zuordnung der richtigen Warengruppe bei der Bestellung

veranstaltet durch:

  • Eduardo
    Faccion

    VP Public Sector Sales DACH, VORTAL Connecting Business GmbH

  • Gernot
    Schüßler

    Vertriebsleiter DACH, Creactives GmbH

Workshop B.4
Digital, transparent, einfach: In wenigen Schritten zum effizienten Einkauf

  • Worauf kommt es bei der Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung an?
  • Wie kann ich bei mir im Haus E-Procurement einfach umsetzen?
  • Best Practice Beispiele öffentlicher Verwaltungen

veranstaltet durch:

  • Siegfried
    Hakelberg

    Vertriebsleiter, Mercateo AG

  • Heike
    Kleine

    Leiterin Vertrieb Großkunden, Mercateo AG

16:15 - 16:30

Networking-Pause und Besuch der Fachausstellung

16:30 - 18:00

Expertengespräch

Handlungsfeld 1: Professionalisierung: Vergaberecht, Organisation & Personal
 
Expertengespräch
Im Kreuzfeuer der Kritik: Nach dem Dilemma mit der A1 – Haben Öffentlich-Private Partnerschaften
in Deutschland noch eine Chance?
  • Moderation
    Dr. Klaus von
    Dohnanyi

    Vorsitzender des Beirates der Wegweiser Media & Conferences GmbH

  • Prof. Dr. Ronald
    Bogaschewsky

    Inhaber des Lehrstuhls für BWL und Industriebetriebslehre, Universität Würzburg

  • Jan-Christian
    Kindler, MdB

    Haushaltspolitischer Sprecher, Mitglied im Haushaltsausschuss, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
    (© Sven-Christian Kindler / Daniel George)
     

  • Prof. Dr. Ralf
    Leinemann

    Fachanwalt für Vergaberecht, Partner, Leinemann & Partner Rechtsanwälte mbB

18:00 - 20:00

Get-together & Marktplatz der Ideen

9:00 - 10:15

Fachkonferenz

Fachkonferenz am Morgen
Praxis trifft auf Politik: Ein Erfahrungsaustausch über die Wirkung von Politikzielen in der öffentlichen Beschaffung

Mehr ökologische Nachhaltigkeit, bessere Bedingungen und Entlohnung für die mit der Ausführung öffentlicher Aufträge befassten Personen sowie mehr Innovation bei gleichzeitig möglichst geringen Kosten – so könnte man die politischen Wünsche an das öffentliche Auftragswesen etwas überspitzt zusammenfassen. Die Politik agiert dabei häufig auf einer volkswirtschaftlichen Ebene und es gelingt nicht immer, die prinzipiell unterstützenswerten Ziele anwendungsorientiert in der (betrieblichen) Vergabepraxis umzusetzen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Vergabestellen sehen sich gleichzeitig einem grundlegenden Wandel von der eher unterstützenden Funktion des öffentlichen Einkaufs hin zu einem strategischen Beschaffungsmanagement ausgesetzt – bei gleichzeitig nicht selten rückläufigen Personalressourcen. Beide Entwicklungen scheinen nicht miteinander vereinbar. Oder doch?

Die Fachkonferenz am Morgen zielt darauf ab, gemeinsam mit Praktikern und politischen Vertretern zu diskutieren, wie Politikziele hinsichtlich ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit, Wettbewerb und Wirtschaftlichkeit in der Praxis ihre Wirkung (bestmöglich) erzielen können. Denn an der grundsätzlichen Zielrichtung gibt es kaum Kritik. In der Umsetzung zeigen sich jedoch oft spezifische Hürden, die strengere gesetzliche Vorgaben oft nicht lösen können. Ein offener Dialog kann hier helfen, tatsächliche Wirkungen zu erzielen.

Diskutanten

NN, Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern

  • Moderation
    Dr. Johannes
    Ludewig

    Vorsitzender des Beirates der Wegweiser GmbH Berlin Research & Strategy und Vorsitzender des Nationalen Normenkontrollrates

  • Christoph
    Bartscher

    Leiter des Referates Vergabedienste, Bundesstadt Bonn

  • Diskutant
    Uwe
    Becking

    Direktor – Leiter strategische Geschäftsentwicklung Soziale Sicherheit, IBM Deutschland GmbH

  • Ilse
    Beneke

    Leiterin der Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung, Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern

  • Denise
    Böttcher

    Abteilungsleiterin Verwaltung/Beschaffung, Personal- u. Organisationsamt, Landeshauptstadt Erfurt

  • Prof. Dr. Michael
    Eßig

    Leiter Forschungszentrum für Recht und Management öffentlicher Beschaffung (FoRMöB), Universität der Bundeswehr München

  • Annette
    Schmidt

    Referatsleiterin, Referat Vergaberecht, Zentrale Vergabestelle, Prüfbehörde TVgG-NRW, Preisbildung, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

10:15 - 10:45

Networking-Pause und Besuch der Fachausstellung

10:45 - 11:30

Workshops C.1 – C.2 & Werkstätten (Teil 1) (parallele Veranstaltungen)

Workshop C.1
Faire und nachhaltige Beschaffung – Welche Unterstützung / Impulse muss (kann) eine Vergabestelle geben?

Die Themen der Wertung von Nachhaltigkeitsaspekten oder der Vorgabe von Ausführungsbedingungen sind für viele Beschaffungsverantwortliche fern. Ebenso fehlt es an Übersicht, wo Unterstützung angefordert werden kann oder welche Instrumente genutzt werden können. Hier kann eine zentrale Stelle wichtige Impulse setzen, um dem Gedanken nachhaltiger Beschaffung Vortrieb zu geben.

veranstaltet durch:

  • Christoph
    Althaus

    Leiter Vergabestelle, Stadt Solingen

Workshop C.2
Planungs- und Bauleistungen wirtschaftlich beschaffen – auch in Boomzeiten

  • Ausschreibungskonzepte für Bau und Planung wirtschaftlich und rechtssicher vorbereiten
  • Attraktivität der Ausschreibung steigern z.B. durch Budgettransparenz, Absenkung formaler Hürden, faire Risiko- und Vertragsgestaltung

veranstaltet durch:

  • Dr. Eva-Dorothee
    Leinemann

    Fachanwältin für Vergaberecht, Partnerin, Leinemann & Partner Rechtsanwälte

  • Armin
    Preussler

    Fachanwalt für Vergabe- und Bau- und  Architektenrecht, Leinemann & Partner Rechtsanwälte mbB

Handlungsfeld 2: Digitale Beschaffung: Strukturen, Prozesse & Sicherheit

Werkstatt E-Procurement (Teil 1)
E-Vergabe trifft ERP

in Zusammenarbeit mit:

  +

  • Ralph
    Neudecker

    Experte E-Beschaffung, MACH AG

  • Thorsten
    Schneider

    Bereichsleiter Projekte und Service & Support, Prokurist, cosinex GmbH

Handlungsfeld 4: IT-Beschaffung: Strategie, Vergabemanagement & IT-Sicherheit

Werkstatt IT-Beschaffung (Teil 1)
Das Pferd nicht mehr von hinten aufzäumen oder was hat eine Vision mit erfolgreicher Beschaffung zu tun?

Im Rahmen des Beschaffungsprozesses wird es immer wichtiger, neben dem Vergabeverfahren auch die Strategie des Hauses frühzeitig zu berücksichtigen um zu vermeiden dass das „das Pferd schließlich von hinten aufgezäumt wird“. Daher zeigt diese Werkstatt den Weg über die Strategie zu einer erfolgreichen und bedarfsgerechten Beschaffung und wie dabei die Fehler vermieden werden können.

in Zusammenarbeit mit:

 

  • Darja
    Solovjova

    Consultant, Cassini Consulting

  • Jan Alexander
    Linxweiler

    Consultant, Cassini Consulting

11:30 - 11:45

Networking-Pause und Besuch der Fachausstellung

11:45 - 12:30

Workshops D.1 – D.2 & Werkstätten (parallele Veranstaltungen)

Workshop D.1
Das Leistungsbestimmungsrecht des öffentlichen Auftraggebers

  • Definition, Grenzen und aktuelle Rechtsprechung

veranstaltet durch:

  • Hannah
    Fischer

    Rechtsanwältin, Associate, Bird & Bird LLP

  • Prof. Dr. Heiko
    Höfler

    Rechtsanwalt, Partner, Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht und für Vergaberecht, Bird & Bird LLP

Workshop D.2
Wie mit Process Mining die Transformation von Einkaufsprozessen gelingt

  • Transparenz von Einkaufsprozessen als Grundlage für die Transformation
  • Prozessineffizienzen sehen, verstehen, beheben mit Celonis Process Mining
  • Ausblick: Wie Automatisierung Einkaufsprozesse verändert

veranstaltet durch:

  • Christoph
    Großbaier

    Head of Product Marketing, Celonis SE

Handlungsfeld 2: Digitale Beschaffung: Strukturen, Prozesse & Sicherheit

Werkstatt E-Procurement (Teil 2)
E-Vergabe trifft ERP

in Zusammenarbeit mit:

  +

  • Ralph
    Neudecker

    Experte E-Beschaffung, MACH AG

  • Thorsten
    Schneider

    Bereichsleiter Projekte und Service & Support, Prokurist, cosinex GmbH

Handlungsfeld 4: IT-Beschaffung: Strategie, Vergabemanagement & IT-Sicherheit

Werkstatt IT-Beschaffung (Teil 2)
Alles sicher! Aber wie? Blaupause für Sicherheitsanforderungen in Vergabeverfahren

Die Werkstatt hat zum Ziel, verschiedene Lösungswege zur Gewährleistung der Sicherheit von IT-Systemen aufzuzeigen und deren Auswirkungen zu bewerten. Es werden Hilfsmittel vorgestellt, mit denen Sie Sicherheitsaspekte in den Beschaffungsprozess aufnehmen können, ohne selber Sicherheitsexperte zu sein.

in Zusammenarbeit mit:

  • Anne
    Kindel

    Senior Consultant, Cassini Consulting

  • Jan
    Graßhoff

    Senior Consultant, Cassini Consulting

12:35 - 13:30

Plenum

Plenum am Mittag
Aktuelle Entscheidungen der Oberlandesgerichte und Vergabekammern:
Wichtige (Rechts-)Tipps für Auftraggeber und Auftragnehmer

Vergabegesetze, Richtlinien und Verordnungen bilden den rechtlichen Rahmen für die Vergabe öffentlicher Aufträge. Trotz umfangreicher Regelungswerke besteht hinsichtlich der konkreten Auslegung jedoch Interpretationsspielraum, da das Vergaberecht oft – wegen der Bandbreite durch die Beschaffung eingekauften Leistungen. Es ist Aufgabe der Vergabekammern, (Ober-)Landesgerichte bis hin zum Europäischen Gerichtshof, hier möglichst für Klarheit zu sorgen. Beispiele für solche Interpretationsspielräume und Auslegungsdifferenzen gibt es zahlreiche: Vom Dauerbrenner Nachforderung von Nachweisen und Unterlagen bis hin zur Rechtmäßigkeit eines vergabespezifischen Mindestlohns oder der Gewichtung von Zuschlagskriterien. 

Das Plenum am Mittag widmet sich auch in diesem Jahr aktuellen Entscheidungen des Oberlandesgerichte und Vergabekammern, die für den Vergabealltag wichtig sind. Zudem bietet sich die Möglichkeit, Ihre individuellen (Rechts-)Fragen an ausgewiesene Experten zu richten.

  • Moderation
    Dr. Johannes
    Ludewig

    Vorsitzender des Beirats, Wegweiser GmbH Berlin Research & Strategy

  • Dr. Jan D.
    Bonhage, LL.M.

    Rechtsanwalt, Partner, Hengeler Mueller Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

  • Hermann
    Summa

    Richter, Oberlandesgericht Koblenz

  • Prof. Dr. Mark
    von Wietersheim

    Geschäftsführer, forum vergabe e.V.

13:30 - 14:30

Networking-Lunch und Konferenzausklang